Rein in die Komfortzone: so angenehm ist’s barrierefrei

Wohnkomfort ist barrierefrei

Komfortabel wohnen – wollen das nicht alle? Allerdings haben Menschen oft unterschiedliche Vorstellungen davon, was attraktiven Wohnkomfort eigentlich ausmacht. Für die einen ist es die gemütliche Sofalandschaft, für die anderen ein schwellenloses Bad.

Während Senioren ihre Wohnung in der Regel so gestalten, dass ihnen bei körperlichen Einschränkungen nichts im Wege steht, investieren jüngere Immobilienbesitzer lieber in Möbel oder eine moderne Küche. Gedanken an eine bodengleiche Dusche oder einen barrierefreien Balkonübergang spielen für Jüngere keine Rolle. Schließlich sind sie fit und müssen sich noch nicht mit Themen wie Barrierefreiheit und Wohnsicherheit befassen.

Wohnkomfort ist mehr als eine bequeme Couch

Aber mal ehrlich: Profitieren nicht alle davon, wenn Lebensräume sicher sind? Schließlich sind bauliche Vorkehrungen, die vor Unfällen schützen oder den Alltag erleichtern, in jeder Lebensphase sinnvoll. Deshalb nützen barrierereduzierende Maßnahmen allen und werten Immobilien auf.

Aber wie schafft man Barrierefreiheit? Zum Beispiel so:

  • Bodenschwellen entfernen für ein großzügiges, stolperfreies Raumgefühl
  • ein großzügiges Bad mit einer bodengleichen Dusche einrichten
  • rutschhemmende Fliesen auf dem Boden auslegen, um die Sicherheit zu erhöhen
  • ein Lichtleitsystem für die Orientierung bei Nacht installieren
  • barrierefreie Balkon- oder Terrassenübergänge schaffen
  • eventuell Vorbereitungen für ein Smart Home schaffen
  • kontrastreiche Farbkonzepte entwickeln

Je früher Sie erste Projekte anschieben, desto länger profitieren Sie davon und schaffen die Voraussetzungen für Ihr lebenslanges und selbst bestimmtes Wohnen in der eigenen Immobilie.

Der Barrierefrei-Check verrät, wie barrierereduziert Ihre Immobilie schon ist

Wie breit müssen Türen innerhalb der Wohnung sein, damit sie – bei einem Gang mit dem Rollator –keine Barrieren darstellen? Welche Türdrücker sind besonders günstig?  Welche Handläufe unterstützen Sie beim Treppensteigen optimal? Was zeichnet ein barrierereduziertes Bad aus?

Anhand der kostenfreien Checkliste für „barrierereduziertes Wohnen“ können Sie in Ihrer Immobilie eine erste Bestandsaufnahme machen oder beim Kauf Ihrer neuen Immobilie gleich von Anfang an darauf achten. Für die weitere Unterstützung nehmen Sie einfach Kontakt mit dem Team von Burchardt Immobilien auf.

Barrierefreie Wohnungen finden Sie beispielsweise hier: www.zum-glueck-boetzow.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kontakt zu Burchardt Immobilien

Sie haben noch Fragen? Rufen Sie uns bitte an oder senden Sie uns eine Nachricht bzw. E-Mail.

Burchardt-Immobilien GmbH Logo

Burchardt Immobilien GmbH