Trends und Expertenmeinungen

Immobiliennavigator #2-2021

Das erwartet Sie heute in unserem Infoletter:

  • Zahl des Monats: 5
  • Trend Generationenwohnen
  • KfW 40 Effizienzhaus: Zuschüsse für nachhaltige Eigenheime
  • aktualisiertes WEMoG: Endlich Schluss mit dem Sanierungsstau in Wohnungseigentumsanlagen
  • Baukindergeld nur noch bis 31.3.2021
  • Mehr Wohnungsbauprämie gibt es ab 2021
  • Wie war das mit hygge?

Behalten Sie den Überblick zwischen gefühlt unendlich vielen Informationen und Angeboten aus der Welt von Bauen und Immobilien. Abonnieren Sie den Immobiliennavigator und erhalten die News vorab. 

My home is my castle!

Schön wohnen macht glücklich! – Nie galt das mehr für unser Zuhause, als heute. Wohnqualität kann man im Kleinen wie im Großen schaffen. Hygge, wie die Skandinavier frei übersetzt für Gemütlichkeit sagen, macht dann die vier Wände komplett. Schließlich verbringen wir aktuell die meiste Zeit des Tages in unseren vier Wänden. Aber unser Zuhause ist heute auch Homeoffice, Schule, Urlaubsort, Kochstudio, Kita sowie Hobby- und Gymnastikraum und mehr. Und vor allem bietet es Sicherheit!  

„Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein“, sagte schon Goethe.    

Sehen wir unser Zuhause heute mit anderen Augen? Wohnen ist stets im Wandel. Wir begleiten Sie mit Herz und Verstand bei Ihrem Weg in die passenden vier Wände – eventuell auch mal mit überraschenden Anregungen. Moderne und nachhaltige Wohnkonzepte sind „unser Ding“. Für uns ist es eines der größten Komplimente zu hören: „Das ist toll, das habe ich so nicht erwartet.“

Mädchen auf einem Dachgarten

Zahl des Monats: 5!

Stadtmüde? Dann geht es Ihnen wie vielen anderen Menschen, die gern im schönen Berliner Umland wohnen möchten. Mittlerweile wohnt jeder Fünfte in Berlin Beschäftigte außerhalb der Stadtgrenze. Homeoffice hat diesen Trend verstärkt und der scheint sich zu verstetigen. Fazit: Es sind weniger Pendler unterwegs. Zumal auch Brandenburg ein gutes Jobangebot bietet. Die 30- bis 50-Jährigen wandern vermehrt aus den Großstädten ab, der Wanderungssaldo von Berlin nach Oberhavel beträgt beispielsweise immerhin + 6%.

Dazu passt unser Blogbeitrag Schön wohnen vor den Toren Berlins.

Ein riesengroßer Trend: Die Generationen ziehen wieder zueinander

Früher war es normal, dass Großfamilien in einem Haus oder auf einem Grundstück wohnten. Heute zieht es nicht mehr nur die eigene „klassische“ Familie zusammen. Es teilen sich auch Freunde und Bekannte verschiedener Generationen Haus und Grund. Lesen Sie mehr über den Trend zum Generationen- und Zusammenwohnen im Blogartikel.

Die traditionelle Vorstellung von Familie verändert sich und unsere Konzepte zum Generationenwohnen passen sich dem an. War die Nachfrage nach einem Zweifamilienhaus vor 15 Jahren noch eher die Ausnahme, so ist das heute sehr gefragt. Lebenslang-Immobilien mit flexiblen Grundrissen und wenigen Barrieren, verbunden mit nachhaltiger Bauweise liegen derzeit voll im Trend – und bieten zudem Raum für Homeoffice & Co.

Interesse? Dann schauen Sie sich doch gern die Immobilien an, die wir gerade in „Zum Glück Bötzow“ bauen. Das letzte Doppelhaus ist dort noch zu haben!       

Sie möchten auch ein energieffizientes Haus bauen? Dann rufen Sie uns an oder senden uns eine E-Mail. Unser Angebot reicht vom Einfamilienhaus bis zur Wohnungsanlage. 

Beieinander wohnen statt zusammen: generationengerechte Wohnanlagen

Ein anderes Familienkonzept kann sein, dass die junge Familie ein eigenes Nest bezieht, eben ein Einfamilienhaus, aber Freunde oder die Großeltern „in der Nähe“ haben/sein möchten. In dem Fall ist eine Eigentumswohnung die perfekte Lösung – die gibt es bei uns auch mit Gärtchen und unverbautem Ausblick. Es war uns in Kooperation mit der Firma Haas-Haus ein großes Anliegen, vor den Toren Berlins eine moderne und barrierefreie Wohnanlage für alle Generationen zu realisieren: „Zum Glück Bötzow“.

Unweit von Hennigsdorf im Nordwesten Berlins, fiel der Startschuss für unser Bauprojekt „Zum Glück Bötzow“ superpünktlich: Hier entstehen sechs Stadtvillen mit insgesamt 54 Wohnungen , jede mit Balkon oder Terrasse, und einen Lift gibt es auch. Die Wohnungen werden barrierefrei gebaut, was das Wohnen besonders komfortabel macht.

In Bötzow ist die Bodenplatte bereits verlegt.

In Bötzow setzen wir auf Nachhaltigkeit: baulich, technisch und energetisch. Mit dem Effizienzhaus 40 sparen Sie dauerhaft Energiekosten und schonen die Umwelt.

Das wird vom Staat unterstützt: Beispielsweise können Sie den Förderkredit 153 für energieeffizientes Bauen beantragen, bevor Sie Ihre Immobilie kaufen. Damit stehen Ihnen bis zu 120.000 € je Wohnung zur Verfügung als Baustein für Ihre Finanzierung. Und die KfW „schenkt“ Ihnen bis zu 24.000 € beim Kauf einer energieeffizient gebauten Wohnung mit Effizienzhaus-40-Ausstattung. Lassen Sie sich das gleich einmal vorrechnen.

(Angaben ohne Gewähr. Bitte fragen Sie den Finanzierer Ihres Vertrauens. Wir empfehlen gern Finanzexperten)

Endlich Schluss mit dem Sanierungsstau in Wohnungseigentumsanlagen

Das (reformierte) Wohnungseigentumsgesetz = WEMoG gilt seit dem 1. Dezember 2020. Es verleiht Wohnungseigentümern mehr Entscheidungsspielräume und auch mehr Planungssicherheit. Beispielsweise die Installation der E-Säule für den PKW auf dem eigenen Stellplatz, kann nun voraussichtlich auch dann umgesetzt werden, wenn nicht alle Wohnungseigentümer davon begeistert sind.

Bisher war zur Realisierung von Baumaßnahmen eine große Mehrheit oder zumeist sogar ein einstimmiger Beschluss nötig.

Mehr dazu in unserem Expertenbeitrag von Armin Fuest, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht.

Rechtsanwalt Armin Fuest

Zur Erinnerung: Das Baukindergeld läuft zum 31. März 2021 aus

Ursprünglich sollte das Baukindergeld bereits Ende 2020 auslaufen, wurde aber wegen Verzögerungen, die durch die Coronakrise entstanden sind, verlängert. Nun gilt, dass alle Immobilien gefördert werden, deren Kaufvertrag bis einschließlich 31. März 2021 geschlossen wurde oder deren Baugenehmigung bis dahin erteilt worden ist. Gestellt werden können die Anträge noch bis Ende 2023. Eine weitere Verlängerung ist von der Bundesregierung bislang nicht vorgesehen.

Mehr Wohnungsbauprämie gibt es ab 2021

Sparer profitieren im neuen Jahr von einer höheren Wohnungsbauprämie. Sie steigt von 8,8 auf 10 Prozent der jährlichen Einzahlungen. Der Höchstsatz dieser zu bezuschussenden Einzahlungen in den Bausparvertrag wurde ebenfalls erhöht, von 512 Euro oder 1.024 Euro auf 700 Euro für Alleinlebende beziehungsweise 1.400 Euro für Paare. Die Einkommensgrenzen wurden erhöht und zwar von 25.600 auf 35.000 bei Singles und von 51.200 Euro auf 70.000 Euro bei Paaren. Haben Sie Fragen dazu? Wir vermitteln Ihnen gern einen unabhängigen Experten aus unserem Netzwerk.

Familie vor dem Kamin

Ein letztes Wort!

Wie war das mit Hygge?

Man braucht eine gemütliche und warme Atmosphäre und genießt das Leben zusammen mit den Leuten, die einem lieb sind. Warmes Kerzenlicht ist auch ziemlich hygge. Wahrscheinlich verbrauchen die Dänen deshalb ca. 6–8 Kilogramm Kerzen pro Jahr und die Deutschen nur 2–3 Kilogramm.

Wir wünschen Ihnen einen kuscheligen Februar.

Sichern Sie sich relevante Infos vorab

Der Immobiliennavigator erscheint regelmäßig, aber nicht ständig. Wir möchten Sie nicht nerven und melden uns nur, wenn es neue relevante Informationen gibt, die Sie wissen sollten. Damit möchten wir Ihnen helfen, sicher durch die stürmische Immobilienwelt zu navigieren.

Wir sind nach wie vor für Sie da (nach Terminabsprache und mit Hygienekonzept).

Lockdown bedeutet für uns als Makler keinen Stillstand. Wir dürfen weiter arbeiten, nutzen mit Vorliebe unser Telefon und freuen uns, Sie via Zoom und Co. oder persönlich zu beraten.

Helfen Sie uns – wir wollen mehr Infos
Sie sind es von uns gewohnt, dass wir kompetent beraten und umfassend hilfreiche Unterlagen bereitstellen. Gibt es ein Thema, zu dem Sie gern mehr wüssten? Welche Themen interessieren Sie rund um Wohnen, Bauen und die Immobilie? Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Themenvorschläge per E-Mail oder gern auch in einem Gespräch – telefonisch, persönlich oder per Videocall.

Es navigierten Sie durch die Immobilienwelt: Daniela Ristock und Regina Burchardt

Burchardt Immobilien GmbH
Hermsdorfer Damm 90 | 13467 Berlin-Hermsdorf

Tel. 030/40509370 | Fax. 030/4050937-29
Email: info@hauptstadtprofi.de | Web: www.hauptstadtprofi.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kontakt zu Burchardt Immobilien

Sie haben noch Fragen? Rufen Sie uns bitte an oder senden Sie uns eine Nachricht bzw. E-Mail.

Burchardt-Immobilien GmbH Logo

Burchardt Immobilien GmbH