Archiv: Docs

Grundschuld / Hypothek

Viele Käufer eines Grundstücks sagen: „Mein Haus gehört für die nächsten 30 Jahre der Bank.“ Diese Redensart meint: Zwar wird der Käufer Eigentümer, wenn er

mehr lesen »

Sondernutzungsrechte

Sondernutzungsrechte geben einzelnen Wohnungseigentümern das Recht, Teile des gemeinschaftlichen Eigentums allein unter Ausschluss der anderen Wohnungseigentümer zu nutzen (z.B. oberirdische PKW-Stellplätze, Terrassen, Gartenflächen oder Dachspeicherräume).

mehr lesen »

Gemeinschaftliches Eigentum

Gemeinschaftliches Eigentum sind das Grundstück und alle Teile des Gebäudes, die nicht Sondereigentum sind. Das sind vor allem tragende Teile des Gebäudes und alle gemeinschaftlichen

mehr lesen »

Sondereigentum

Sondereigentum sind die Räume einer Wohnung, abgetrennte Keller, Garagen oder Tiefgaragenstellplätze. Maßgeblich ist die Teilungserklärung. Quelle: Immobilienkauf und Finanzierung, Deutscher Notarverlag

mehr lesen »

Beurkundung

Der Notar bespricht und erläutert den Vertragstext mit den Beteiligten, wobei er ihn vollständig vorliest, damit nichts übersehen wird. Wenn alle mit dem Text einverstanden

mehr lesen »

Erbbaurecht

Grundstück und Haus gehören normalerweise untrennbar zusammen. Wer also ein Haus kaufen will, der muss das Grundstück kaufen, auf dem das Haus steht. Wird der

mehr lesen »

Der Bodenrichtwert

Der Bodenrichtwert dient zur Einordnung des Wertes eines Grundstücks. Dieser wird spätestens alle 2 Jahre aktualisiert und basiert auf den Kaufpreisen in dem Gebiet. Ermittelt

mehr lesen »

Der Maklervertrag

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen eine Immobilie rechtssicher zu einem marktgerechten Preis zu verkaufen, kommen Sie um einen Makler nicht drum herum. Der Profi-Makler

mehr lesen »
Oft gelesen: